Sonntag, 26. April 2015

Olé, Olé, Olé, auf der "Feria de Sevilla"

Freitag Nachmittag haben wir Angela bei der Tante Rocio gelassen, und sind mit den beiden Grossen auf zur Feria de Sevilla. Die beiden freuten sich riesig, da wir bereits vorher abgemacht hatten, ihnen die Feria in der Nacht zu zeigen. Sie freuten sich doppelt, mit den Eltern unterwegs zu sein und die Feria in der Nacht erleben zu können. 

Die Feria dauert ca. 8 Tage, von Samstag auf Sonntag und ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Ein Bereich ist für die Attraktionen bestimmt und im zweiten Bereich werden die CASETAS aufgebaut. Dies sind von kleine bis grosse Festzelte, teils privat, teils öffentlch. In den Festzelten wird dann ausgiebig gefeiert, zu Sevillanas, Rumba getanzt, Rebujito ( Mix aus Manzanilla und Sprite ) getrunken und von allem gegessen.

Die Kinder waren die Tage zuvor beriets zu besuch in einigen Casetas gewesen, nun waren die Attraktinen dran.        



Erste Station Auto  Scooter. Hier habe ich ein paar Bilder. 


Nach dem Auto Scooter wollten die beiden in ein Abenteuer-Haus. Die Videos sprechen für sich.  


video


Es ist bewundernswert, wie kontrolliert Antonio die Situation mesitert, wir hatten nach der ersten Szene ein bisschen Sorge gehabt, dass er inrgendwo "hängen" bleibt.

Aber NICHTS DA!! 

Er hat das Abenteuerhaus ganz alleine gemeistert, genauso wie sein Bruder. 
   

video




Hier ein paar Bilder.